Ay Health Travel

Bauchstraffung

Für eine straffere und schlankere Silhouette

Entfernung von überschüssiger Haut und Fettgewebe für eine straffere Silhouette und definierte Konturen.

Bauchstraffung

Die Hauterschlaffungen im Bauch- und Unterbauchbereich, die durch Diät und Bewegung nicht beseitigt werden können, stellen ein Problem dar, das mit Bauchstraffungsoperationen gelöst werden kann. Durch ästhetische chirurgische Eingriffe können die durch Kaiserschnitt, Schwangerschaft und Gewichtsschwankungen verursachten Erschlaffungen, Dehnungsstreifen und Fetteinlagerungen leicht korrigiert werden.

Um Deformationen im Bauch- und Unterbauchbereich zu korrigieren, können neben allgemeinen Eingriffen zur Mini-Bauchstraffung nur dann ausreichend sein, wenn Fettansammlungen und Hauterschlaffungen nur unterhalb des Bauchnabels auftreten. Die Mini-Abdominoplastik ist eine weniger umfangreiche Operation, die sowohl in Bezug auf die Dauer des Eingriffs als auch auf die Genesungszeit einfacher ist. Die Genesungszeit variiert je nach Person, Lebensstil und körperlicher Konstitution.

Was ist eine Bauchstraffung?

Die ästhetische chirurgische Intervention zur Beseitigung von Hauterschlaffungen im Bauchbereich, die ästhetisch und psychologisch belastend sein können, wird umgangssprachlich als „Bauchstraffung“ und in der medizinischen Terminologie als „Abdominoplastik“ bezeichnet. Diese Operation, die nach dem Eingriff eine signifikante Verbesserung der körperlichen Silhouette bewirken kann, birgt wie alle anderen chirurgischen Eingriffe bestimmte Risiken. Diese Risiken, die Ihnen vom Chirurgen detailliert erläutert werden, hängen eng mit Ihren alltäglichen Gewohnheiten und Lebensstilentscheidungen zusammen.

Check-Up

Behandlungskosten
€1590
Allgemeine innere Medizin, kardiologische und Neurologische Untersuchung uvm.
TOP ANGEBOT 2024

Mit der Bauchstraffungsoperation wird was angestrebt?

Mit der Abdominoplastik (Bauchstraffungsoperation) wird eine flache Bauchregion und eine jugendlichere Körpersilhouette angestrebt. Falls neben übermäßigem Fett und Hauterschlaffungen im Bauch- und Nabelbereich auch Fettansammlungen in der Taille und Hüftregion vorhanden sind, kann eine Bauchstraffung zusammen mit einer Fettabsaugung durchgeführt werden. Durch die Straffung der Bauchmuskeln und der Haut kann auch eine leichte Gewichtsabnahme beobachtet werden. Nach der Abdominoplastik-Operation wird erwartet, dass die Körpermaße um 1-2 Größen abnehmen.

Abdominoplastik wird bei wem und in welchen Fällen angewendet?

Bei Personen, bei denen trotz aller Bemühungen um Diät und Bewegung überschüssiges Fett im Bauchbereich nicht reduziert werden kann, handelt es sich um eine von Frauen und Männern angewandte Methode zur Körperformung. Die Bauchstraffung ist auch nach Kaiserschnittentbindungen oder bei Situationen, die zu starkem Gewichtszuwachs führen, wie Mehrlingsschwangerschaften, eine nach der Geburt bevorzugte ästhetisch-chirurgische Option. Sie wird auch bei Personen angewandt, deren Körper einer Deformation unterzogen wurde.

Nach solchen Situationen können Personen, deren Bauchhaut und Muskeln nicht von selbst in ihren normalen und straffen Zustand zurückkehren, leicht ihre frühere Form wiedererlangen. Die Abdominoplastik wird Personen empfohlen, die keine chronischen Erkrankungen haben und für eine Anästhesie geeignet sind. Denn chronische Erkrankungen wie Diabetes, die die Blutgerinnung beeinträchtigen können, stellen eine wesentliche Hürde für solche Operationen dar.

Die Operations- und Heilungsphase

Die Genesungszeit nach der Operation variiert je nach Stoffwechsel und Lebensqualität der Person. Der Krankenhausaufenthalt kann von einigen Stunden bis zu mehreren Tagen dauern. Es ist normal, in den ersten Tagen nach der Operation Schmerzen und Empfindlichkeiten zu verspüren. Mit den vom Arzt verschriebenen Antibiotika und Schmerzmitteln wird erwartet, dass Sie diese Beschwerden leichter überwinden können.

Die Einhaltung der Empfehlungen Ihres Arztes bezüglich Duschen und dem Wechseln von Verbänden trägt dazu bei, den Heilungsprozess zu beschleunigen. Die oberflächlichen Nähte werden etwa eine Woche nach der Operation entfernt, während die anderen Nähte ästhetische Nähte sind und von selbst verschwinden. Die Narben werden im Laufe von etwa einem Jahr allmählich verblassen, obwohl sie möglicherweise nicht vollständig verschwinden. Da sie jedoch entlang der Bikinizone verlaufen, sind sie von außen auf den ersten Blick nicht sichtbar.

Haben Sie noch Fragen?

Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Unser Team steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.